Burhan Ghaliun bei einer TV-Ansprache; Quelle: al-arabiyyah News