Pressespiegel

Zusammengestellt von Jonathan Lang

Inhaltsverzeichnis: * Türkei: Türkische Geiseln freigelassen * Syrien: Geht Assads Plan auf? * Kampf gegen IS: Erste Luftangriffe in Syrien * Jemen: Kein Ende in Sicht * Spezial: IS auch am Hindukusch?

 

Türkei: Türkische Geiseln freigelassen

Die 49 von IS entführten Mitarbeiter des türkischen Konsulats in Mossul sind unerwartet freigelassen worden. Wie es zur Freilassung kam ist ungeklärt. Die türkische Regierung bestreitet eine Lösegeldzahlung während Medien von einen Gefangenenaustausch sprechen. Mit der Freilassung der Geiseln dürfte die Türkei etwas mehr Handlungsfreiraum im Kampf gegen IS zur Verfügung haben. Die Türkei wird besonders vom Westen wiederholt für ihre Unentschlossenheit gegenüber IS kritisiert. Die türkische Regierung steht zwischen ihren NATO-Verbündeten, der 1,5 Millionen Flüchtlingen im eigenen Land und der Bedrohung durch IS auf der einen Seite und ihrer Feindschaft zum Assad-Regime und der Nutzung der IS als Mittel gegen ihn auf der anderen Seite. Die Beziehung zu den Kurden ist ebenfalls schwierig. Zwar befindet sich die Türkei seit Jahren auf einen guten Verhandlungsweg mit der PKK, sie steht aber weiterhin auf der Liste der Terrororganisationen.

 

Erdoğans Einsilbigkeit im Kampf gegen den IS

Zeit, Çiğdem Akyol, 23.9.14

http://www.zeit.de/politik/2014-09/tuerkei-erdogan-fluechtlinge-islamischer-staat

Die Türkei ist eine einzige große Enttäuschung

Welt, Boris Kalnoky, 28.9.14

http://www.welt.de/debatte/kommentare/article132687884/Die-Tuerkei-ist-eine-einzige-grosse-Enttaeuschung.html

Die Türkei sucht ihre Haltung gegenüber dem IS

Welt, Cigdem Toprak, 23.9.14

http://www.welt.de/politik/ausland/article132548186/Die-Tuerkei-sucht-ihre-Haltung-gegenueber-dem-IS.html

Flucht aus der Türkei

FAZ, Markus Bickel, 26.9.14

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/is-terrormiliz-bedroht-kurden-in-kobane-13174922.html

Land unter Druck

SZ, Luisa Seeling, 26.9.14

http://www.sueddeutsche.de/politik/tuerkei-und-islamischer-staat-land-unter-druck-1.2147836

 

 

Syrien: Geht Assads Plan auf?

Immer neue Flüchtlingswellen ergießen sich in die Nachbarländer Syriens. Daran wird auch das eingreifen der US-Streitkräfte und ihrer Verbündeten vorerst nichts ändern. Präsident Assad freut sich indes über das Eingreifen des Bündnisses gegen den IS. Sein Plan, sich den Westen als Verbündeter gegen den Terror zu präsentieren, scheint aufzugehen.

Ob es zu solch einen Zweckbündnis kommt ist allerdings fraglich. Eine Strategie nach dem Motto „Erst IS, dann Assad“ konnte alternativ umgesetzt werden.

 

Syrische Bevölkerung fühlt sich vom Westen verraten

Zeit, Andrea Böhm, 26.9.14

http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-09/syrien-is-irak-assad

Konflikte und Flüchtlingsströme in Nordsyrien

Zeit, Muriel Reichel, 25.9.14

http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-09/syrien-karte-is-fluechtlinge-ueberblick

Erst der „Islamische Staat“, dann Assad

FAZ, Markus Bickel, 23.9.14

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/naher-osten/erst-der-islamische-staat-dann-assad-13168336.html

Comeback eines Geächteten

SZ, Lars Langenau, 23.9.14

http://www.sueddeutsche.de/politik/syriens-machthaber-assad-comeback-eines-parias-1.2142674

Berlin will Pakt mit Assad verhindern

Spiegel, Matthias Gebauer, Gorden Repinski, Raniah Salloum, 23.9.14

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/is-islamischer-staat-deutschland-will-pakt-mit-assad-verhindern-a-993220.html

 

 

Kampf gegen IS: Erste Luftangriffe in Syrien

US-Streitkräfte haben zusammen mit einigen arabischen Verbündeten erstmals Luftangriffe gegen IS in Syrien geflogen. Damit beteiligen sich erstmals arabische Staaten aktive an der Anti-IS-Strategie der US-Regierung und geben ihre bisherige Zurückhaltung ein Stuck weit auf. Neben den Druck der USA dürfte auch die hohe Bedrohung durch die IS ein Grund für die Beteiligung sein. Die USA ist auf die arabischen Verbündeten angewiesen und will eine so breit wie mögliche Front gegen den IS aufbauen. Auch um das Engagement der USA zu begrenzen.

 

Die arabische Welt kann IS nichts entgegensetzen

Zeit, Martin Gehlen, 22.9.14

http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-09/islamischer-staat-nahost-arabien

Die Amerikaner werden bald in ein Dilemma geraten

Welt, Clemens Wergin, 28.9.14

http://www.welt.de/politik/ausland/article132688366/Die-Amerikaner-werden-bald-in-ein-Dilemma-geraten.html

Der Kurswechsel der Monarchen

FAZ, Markus Bickel, 25.9.14

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/kampf-gegen-is-der-kurswechsel-der-monarchen-13171921.html

Iraks zaudernde Sunniten

FAZ, Markus Bickel, 24.9.14

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/naher-osten/iraks-sunniten-kaempfen-nicht-gegen-islamischen-staat-13170807.html

Koalition der Unsichtbaren

SZ, Felix Hütten, Lilith Volkert, 23.9.14

http://www.sueddeutsche.de/politik/us-angriffe-auf-is-in-syrien-koalition-der-unsichtbaren-1.2142343

 

 

 

Jemen: Kein Ende in Sicht

Im Jemen sollte letzte Woche ein Friedensvertrag den langen Bürgerkrieg beenden. Beide Konfliktparteien erklärten sich zu Bildung einer Einheitsregierung bereit, allerdings ist seitdem jeder Schritt zur Umsetzung des Abkommens ausgeblieben. Ein Angriff auf den nationalen Sicherheitschef des Jemens stellt nun den Friedensprozess grundsätzlich in Frage.

 

Auch der arabische Süden zerfällt

FAZ, Rainer Hermann, 24.9.14

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/naher-osten/staatszerfall-beschleunigt-sich-im-jemen-13169591.html

Saudi-Arabien fürchtet die Kämpfer des Imams

Spiegel, Christopher Sydow, 28.9.14

http://www.spiegel.de/politik/ausland/jemen-saudi-arabien-fuerchtet-huthi-rebellen-a-994210.html

 

 

Spezial: IS auch am Hindukusch?

Bei Kämpfen mit der afghanischen Armee (ANA) sind angeblich auch IS-Kämpfer beteiligt. In Afghanistan ist die Armee momentan in schwere Gefechte mit Aufständischen verwickelt. Durch den Abzug der NATO-Streitkräfte hoffen diese nun Boden gut zu machen.

Mit den Verweis auf IS-Kämpfer könnte es sich aber auch um einen Versuch Afghanistans handeln, nicht vom Westen vergessen zu werden. Die eben erst gebildete Einheitsregierung steht großen Herausforderungen gegenüber und ist von westlicher Unterstützung abhängig.

 

„IS hisst die schwarzen Flaggen in Afghanistan“

Welt, Nico Wingert, 27.9.14

http://www.welt.de/politik/ausland/article132688396/IS-hisst-die-schwarzen-Flaggen-in-Afghanistan.html

Afghanische Abgründe

FAZ, Friedericke Böge, 28.9.14

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/asien/hilfe-aus-amerika-afghanische-abgruende-13178603.html