Pressespiegel

Zusammengestellt von Jonathan Lang

Inhaltsverzeichnis: Israel: Netanjahus Rede in Washington * Iranisches Nuklearprogramm: Mögliche Einigung umstritten * Irak: Erste Bodenoffensive gegen IS

 

 

Israel: Netanjahus Rede in Washington

Vergangenen Dienstag war es soweit. Israels Premierministern Netanjahu sprach in Washington vor dem US-Kongress. Der geplante Auftritt Netanjahus war im Vorfeld stark umstritten, da nicht die US-Regierung, sondern die oppositionellen Republikaner den Premier eingeladen hatten. Ein Grund für Netanjahus Rede dürfte innenpolitischer Natur sein. In Israels stehen die Parlamentswahlen kurz bevor und der Premier versucht sich als internationaler Politiker zu profilieren. Ob ihn dabei der Auftritt in der USA geholfen hat ist allerdings fraglich. Für viele Israelis sind die existenzbedrohenden Lebenshaltungskosten in Israel das drängendste Problem und nicht die außenpolitische Lage. Gleichzeitig fragen sich viele ob es nicht gegen Israels Interessen ist, wenn der eigene Premier den wichtigsten Verbündeten USA so vor den Kopf stößt.

 

Netanjahus erwartbare Provokation

Zeit, Kersten Augustin, 3.3.15

www.zeit.de/politik/ausland/2015-03/analyse-netanjahu-kongress-rede

Netanjahu wütet im Porzellanladen der Diplomatie

Zeit, Martin Klingst, 2.3.15

http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-03/netanjahu-us-kongress-obama-israel

Netanjahu steht vor der Rede seines Lebens

Welt, Clemens Wergin, 3.3.15

http://www.welt.de/debatte/kommentare/article137995525/Netanjahu-steht-vor-der-Rede-seines-Lebens.html

Netanjahu wähnt sich auf historischer Mission

Welt, Gil Yaron, 3.2.15

http://www.welt.de/politik/ausland/article138000059/Netanjahu-waehnt-sich-auf-historischer-Mission.html

Beziehungsstatus: Zerrüttet

FAZ, Hans-Christian Rössler, 3.3.15

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/barack-obama-benjamin-netanjahu-zerruettetes-verhaeltnis-13460715.html

Netanjahus Tabubruch

SZ, Johannes Kuhn, 3.3.15

http://www.sueddeutsche.de/politik/rede-vor-dem-us-kongress-netanjahus-tabubruch-1.2375140

Wer solche Freunde hat…

Spiegel, Markus Feldenkirchen,Sebatian Fischer, 3.3.15

http://www.spiegel.de/politik/ausland/benjamin-netanjahu-vor-us-kongress-wer-solche-freunde-hat-a-1021438.html

 


 

Iranisches Nuklearprogramm: Mögliche Einigung umstritten

Die Verhandlungen über das iranische Nuklearprogramm könnten zu einem Kompromiss gelangen. Selten waren die Chancen dafür so gut. Die Kritiker einer möglichen Einigung werden aber bis zuletzt versuchen ein, ihrer Meinung nach, ineffektives Abkommen zu verhindern. Allen voran kämpft der israelische Premier Netanjahu gegen einen mutmaßlich zu weichen Kompromiss. Er befürchtet das sich der Iran nicht vom Bau einer Atombombe abhalten lassen wird und nur ein weiterhin hartes Vorgehen Erfolg versprechen kann.

 

Ein Atomkompromiss ist besser als keiner

Zeit, Theo Sommer, 3.3.15

http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-03/benjamin-netanjahu-usa-iran-atomprogramm

Sechs Gründe, warum der Atom-Deal hochexplosiv ist

Welt, Daniel-Dylan Böhmer, 4.3.15

http://www.welt.de/politik/ausland/article138078146/Sechs-Gruende-warum-der-Atom-Deal-hochexplosiv-ist.html

„Dieser Deal ebnet den Weg zur iranischen Bombe“

Welt, Clemens Wegin, 3.3.15

http://www.welt.de/politik/ausland/article138041526/Dieser-Deal-ebnet-den-Weg-zur-iranischen-Bombe.html

„Atomare Bewaffnung Irans so gut wie garantiert“

FAZ, Andreas Ross, 3.3.15

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/netanjahus-rede-vor-dem-kongress-13461773.html

Lieber kein Abkommen als ein schlechtes Abkommen

SZ, Hubert Wetzel, 5.3.15

http://www.sueddeutsche.de/politik/atomverhandlungen-mit-iran-ein-abkommen-schlechter-als-kein-abkommen-1.2377023

Dem Feind eine Chance

SZ, Nicolas Richter, 3.3.15

http://www.sueddeutsche.de/politik/obamas-strategie-gegenueber-iran-dem-feind-eine-chance-1.2375603

 


 

Irak: Erste Bodenoffensive gegen IS

Im Irak läuft die erste, weitreichende Bodenoffensive gegen den IS. Laut der irakischen Regierung, wurden 30.000 Soldaten zum Angriff auf Tikrit zusammengezogen. Die Soldaten gehören aber nicht nur der irakischen Armee an. Einen großen und kampfkräftigen Teil der Truppen bilden die schiitischen Milizen, die unter starken Einfluss des Irans stehen. Daran zeigt sich eines der Hauptprobleme des Iraks. Selbst wenn es gelingt den IS zu bezwingen, bleibt die größte Herausforderung des Landes, die Gräben zwischen den Konfessionen zu beseitigen. Vor diesem Problem ist es sehr fraglich wie das gelingen kann, wenn man nun die sunnitischen Aufständischen mit schiitischen Milizen bekämpft.

 

Kann der Irak gegen den IS gewinnen?

Zeit, Andrea Böhm, 5.3.15

http://www.zeit.de/2015/10/islamischer-staat-iran-irak-armee-kampf

Der Sturm auf Tikrit darf nicht schiitisch sein

Welt, Eva Maria Kogel, 2.3.15

http://www.welt.de/debatte/kommentare/article137993034/Der-Sturm-auf-Tikrit-darf-nicht-schiitisch-sein.html

Schützenhilfe aus Teheran

FAZ, Markus Bickel, 6.3.15

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/naher-osten/islamischer-staat-schuetzenhilfe-aus-teheran-13466264.html

Im Bund mit dem Terror

SZ, Markus C. Schulte von Drach, 5.3.15

http://www.sueddeutsche.de/politik/staemme-im-irak-im-bund-mit-dem-terror-1.2346215

Riskante Generalprobe in Tikrit

SZ, Paul-Anton Krüger, 3.3.15

http://www.sueddeutsche.de/politik/kampf-gegen-den-is-riskante-generalprobe-in-tikrit-1.2373657

Die Schlacht um Saddams Heimat

Spiegel, Raniah Salloum, 3.3.15

http://www.spiegel.de/politik/ausland/islamischer-staat-in-tikrit-zerreissprobe-in-saddams-heimatstadt-a-1021485.html