Pressespiegel

Pressespiegel

Vom 18.8.2014 – 24.8.2014

Zusammengestellt von Jonathan Lang

Inhalt: Türkei: Davutoglu als Favorit für Ministerpräsidentenposten *Syrien: Vergessener Krieg und Assads Strategie* Israel: Keine Lösung in Sicht* Irak: Waffenlieferungen genehmigt * Islamischer Staat: Sieg in weiter Fern * Kurden: Innere Feindschaften

 

Türkei: Davutoglu als Favorit für Ministerpräsidentenposten

Er gilt als konservativ und absolut loyal gegenüber den gewählten Präsidenten Erdogan: Ahmet Davutoglu. Damit werden Davutoglu beste Chancen bescheinigt, der nächste Premierminister der Türkei und Parteivorsitzender der AKP zu werden. Für Erdogan wäre Davutoglu ein guter und benötigter Verbündeter um seine Zukunftspläne umzusetzen.

Davutoglu`s bisherige Bilanz als Außenminister ist bestenfalls durchwachsen. Seine „Null-Problem“ Politik mit den Nachbarn der Türkei scheint sich in eine „Nur-Problem“ Politik gewandelt zu haben. Er steht außerdem für eine Politik die die Türkei zu einer Regionalmacht erheben soll und an die osmanische Geschichte des Landes anknüpft.

Erdoğans treuester Mann

Zeit, Gerd Hoehler, 21.8.14

http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-08/tuerkei-davutoglu-erdogan

Erdogans Premier auf dem Weg zurück zum Sultanat

Welt, Boris Kálnoky, 23.8.14

http://www.welt.de/politik/ausland/article131509228/Erdogans-Premier-auf-dem-Weg-zurueck-zum-Sultanat.html

Davutoglu, Geo-Stratege in den Startlöchern

Welt, Boris Kálnoky, 21.8.14

http://www.welt.de/politik/ausland/article131467553/Davutoglu-Geo-Stratege-in-den-Startloechern.html

„Unser Spielfeld ist die Welt“

Spiegel, Hasnain Kazim, 21.8.14

http://www.spiegel.de/politik/ausland/tuerkei-ahmet-davutoglu-folgt-erdogan-als-premierminister-a-987417.html

Syrien: Vergessener Krieg und Assads Strategie

Der Bürgerkrieg im Irak hat die Geschehnisse in Syrien in den Hintergrund gedrängt. Durch das stärkere Vordringen des Islamischen Staates (IS) rückt dieser beinahe vergessene Konflikt zurück in den Fokus. Der IS konnte Massen an modernen Kriegsmaterial im Irak erbeuten und setzt seine neu gewonnene Schlagkraft auch in Syrien ein.

Der syrische Präsident Assad vermied es lange offensiv und auf breiter Front gegen die radikalen Dschihadisten vorzugehen. Jetzt wo die ganze Welt nach Mitteln gegen den IS sucht, verwickeln sich die syrischen Truppen in schwere Gefechte mit den Dschihadisten. Damit setzt Assad seine Strategie fort, sich als Retter in der Not und Beschützer seines Volkes, vor allem der Minderheiten zu inszenieren.

Hochgerüstete IS-Kämpfer bedrohen Aleppo

Welt, Alfred Hackensberger, 24.8.14

http://www.welt.de/politik/deutschland/article131554802/Hochgeruestete-IS-Kaempfer-bedrohen-Aleppo.html

Der nützliche Feind

FAZ, Markus Bickel, 20.8.14

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/naher-osten/dschihadisten-in-syrien-der-nuetzliche-feind-13108390.html

Vergessener Krieg gegen Assad

SZ, Sonja Zekri, 20.8.14

http://www.sueddeutsche.de/politik/syrien-vergessener-krieg-gegen-assad-1.2095470

„Ein Haufen brutaler Bastarde“

Spiegel, Raniah Salloum, 22.8.14

http://www.spiegel.de/politik/ausland/die-usa-koennten-im-kampf-gegen-is-mit-assad-zusammenarbeiten-a-987506.html

Assads Gift wirkt

Spiegel, Christoph Sydow, 21.8.14

http://www.spiegel.de/politik/ausland/is-in-syrien-und-irak-assads-gift-wirkt-kommentar-a-987186.html

Israel: Keine Lösung in Sicht

Die Waffenstillstandsverhandlungen zum aktuellen Gazakonflikt müssen vorerst als gescheitert betrachtet werden. Nachdem die Verhandlungsdelegationen der Palästinenser und Israelis tagelang in Kairo um eine Lösung gerungen haben, eskalierte die Gewalt erneut.

Ungeklärt ist wer die Waffenruhe zuerst gebrochen hat. Bekannt ist dass es dem israelischen Militär wohl gelungen ist, den Militärchef der Hamas zu töten. Die Hamas kündigte darauf hin Vergeltung an und antwortete mit Raketenbeschuss auf Israel.

Beide Seiten zeigen momentan wenig Bereitschaft an den Verhandlungstisch zurückzukehren.

Im Nahen Osten gibt es vorerst keinen Frieden

Welt, Jacques Schuster, 21.8.14

http://www.welt.de/debatte/kommentare/article131467623/Im-Nahen-Osten-gibt-es-vorerst-keinen-Frieden.html

Was der Tod des Hamas-Militärchefs bewirken könnte

Welt, Jennifer Bligh, 20.8.14

http://www.welt.de/politik/ausland/article131423752/Was-der-Tod-des-Hamas-Militaerchefs-bewirken-koennte.html

Israel und Hamas sind bereit zu einem langen Krieg

Welt, Jennifer Bligh, 18.8.14

http://www.welt.de/politik/ausland/article131337556/Israel-und-Hamas-sind-bereit-zu-einem-langen-Krieg.html

Vertraute Eskalation

FAZ, Hans-Christian Rössler, 20.8.14

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/naher-osten/gaza-konflikt-vertraute-eskalation-13107535.html

Der Krieg hat seinen Preis

FAZ, Hans-Christian Rössler, 17.8.14

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/naher-osten/gaza-konflikt-der-krieg-hat-seinen-preis-13103019.html

Israel droht ein Dreifrontenkrieg

FAZ, Hans-Christian Rössler, 24.8.14

http://www.faz.net/aktuell/politik/gaza-konflikt-israel-droht-ein-dreifrontenkrieg-13114286.html

 

Irak: Waffenlieferungen genehmigt

Die Bundesregierung hat sich zu einer Entscheidung im Thema Waffenlieferung durchgerungen. Die kurdischen Peschmerga sollen mit Waffen aus alten Bundeswehrbeständen ausgestattet werden. Was genau geliefert werden soll ist noch unklar. Klar scheint hingegen zu sein, dass die Waffen nicht an alle kurdischen Verbände verteilt werden. So soll die PKK leer ausgehen. Der Grund dafür dürfte sein, dass die Organisation auf der Liste der Terrororganisationen steht und die Bundesregierung nicht die Türkei verärgern will.

„Waffen gibt es hier bereits zuhauf“

Zeit, ein Interview mit Martin Glasenapp, 22.8.14

http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-08/kurden-irak-islamischer-staat

Fünfer-Rat beschließt neue deutsche Doktrin

Welt, Thorsten Jungholt, 20.8.14

http://www.welt.de/politik/deutschland/article131434877/Fuenfer-Rat-beschliesst-neue-deutsche-Doktrin.html

Waffen für die Terrortruppe?

FAZ, Markus Wehner, 23.8.14

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/naher-osten/diskussion-ueber-ruestungsexporte-waffen-fuer-die-terrortruppe-13113186.html

Waffen für die Infanterie des Westens

FAZ, Berthold Kohler, 20.8.14

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/naher-osten/berlin-will-kurden-aufruesten-waffen-fuer-die-infanterie-des-westens-13108327.html

Falsch, falscher, am falschesten

SZ, Heribert Prantl, 21.8.14

http://www.sueddeutsche.de/politik/deutsche-waffen-im-irak-falsch-falscher-am-falschesten-1.2096077

Merkel schließt Waffenlieferung an PKK aus

Spiegel, Severin Weiland, 24.8.14

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/waffen-fuer-pkk-merkel-schliesst-waffenlieferung-aus-a-987817.html

 

Islamischer Staat: Sieg in weiter Ferne

Der Islamische Staat (IS) ist laut US-Verteidigungsminister Hagel „weit mehr“ als eine traditionelle Terrorgruppe. Schon diese Aussage zeigt wie hoch die Bedrohung eingeschätzt wird, die von dem IS für den Nahen Osten und anderen Teilen der Welt ausgeht.

Trotz der Luftangriffe der US – Air Force konnte der Vormarsch der Dschihadisten nur gestoppt werden. Was wirklich benötigt wird, sind Bodenkräfte die fähig sind einen Feind wie den Islamischen Staat zu bekämpfen. Doch die Glaubenskrieger sind gut ausgerüstet und hochmotiviert. Wer sich ihnen in den Weg stellt muss oft mit seinen Leben bezahlen.

Sturmattacken wie im siebten Jahrhundert

Spiegel, Christoph Reuter, 19.8.14

http://www.spiegel.de/politik/ausland/islamischer-staat-die-kriegstaktik-der-is-a-986826.html

Terror ohne Grenzen

SZ, Lilith Volkert, 22.8.14

http://www.sueddeutsche.de/politik/kampf-gegen-is-in-syrien-und-im-irak-terror-ohne-grenzen-1.2099253

Kehrtwenden

FAZ, Klaus-Dieter Frankenberger, 24.8.14

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/kampf-gegen-die-is-terroristen-kehrtwenden-13113982.html

Die Macht der Terroristen ist noch nicht gebrochen

Welt, Michael Stürmer, 18.8.14

http://www.welt.de/debatte/kommentare/article131348221/Die-Macht-der-Terroristen-ist-noch-nicht-gebrochen.html

USA richten Kampf gegen den IS neu aus

Zeit, Martin Gehlen, 22.8.14

http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-08/islamischer-staat-irak-syrien

Kurden: Innere Feindschaften

Die Chancen der Kurden auf einen eigenen Staat stehen gut. Nicht nur durch die aktuelle Entwicklung im Irak wird ein kurdischer Staat wahrscheinlicher, auch die Türkei ändert seit einiger Zeit ihre Strategie gegenüber den Kurden und könnte eventuell mit einen kurdischen Staat im Nordirak leben.

Fraglich ist aber wie geeint die Kurden nach innen sind. Zwar kämpfen Verbände aus Syrien, der Türkei und dem Irak gemeinsam gegen den Islamischen Staat, ob das aber reicht um die internen Rivalitäten der Kurden zu überdecken ist nicht sicher.

Kurdistan in weiter Ferne

FAZ, Rainer Hermann, 22.8.14

http://www.faz.net/aktuell/politik/kommentar-kurdistan-in-weiter-ferne-13112045.html

Kurde gegen Kurde

FAZ, Markus Bickel, 22.8.14

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/naher-osten/stellvertreterarmeen-im-nordirak-kurde-gegen-kurde-13111641.html

Feinde, die zu Rettern werden

SZ, Christiane Schlötzer, 19.8.14

http://www.sueddeutsche.de/politik/kurden-im-irak-und-die-tuerkei-feinde-die-zu-rettern-werden-1.2093137

Die Stunde der Kurden

Spiegel, Hasnain Kazim, 20.8.14

http://www.spiegel.de/politik/ausland/is-im-irak-und-syrien-kurden-hoffen-auf-einen-eigenen-staat-a-986945.html