Fokus-Nahost

Blogs zum Nahen Osten

Kategorie: Golfmonarchien

Katar – Kontraste und Kontinuitäten

von Anna Sunik

Noch vor wenigen Jahren im lonely planet als „probably the most boring place on earth“ beschrieben, ist Katar seit einiger Zeit, vor allem aber seit Beginn des „Arabischen Frühlings“, ständig in den Schlagzeilen.

Weiterlesen

Die Charta der Arabischen Liga – Eine Hinführung zum Verständnis ihrer Entstehungsgeschichte

Kaum ein Dokument zeigt das Spannungsverhältnis zwischen Idealismus und Realismus deutlicher als die Charta der Liga der Arabischen Staaten, die am 22. März 1945 unterzeichnet wurde. Lange hegten nämlich arabische Nationalisten – die Idealisten – den Traum von einer einzigen arabischen Nation, deren Territorium sich vom Atlantischen Ozean bis zum Arabischen Golf erstrecken würde. Demgegenüber verfolgten die Herrscher der ehemals osmanischen Provinzen im Nahen Osten – die Realisten – eigene Machtansprüche in ihren jeweiligen Gebieten, ohne ihre neu gewonnene Unabhängigkeit sogleich an eine übergeordnete Einheit abgeben zu wollen.

Weiterlesen

Die Welt zu Gast beim Investmentfonds oder die Maus die brüllte

Qatar und die WM 2022

Es ist Ausnahmezustand angesagt – Fussballeuropameisterschaft. Und da das Fussballfieber nun schon mal grassiert, lassen wir doch auch www.fokus-nahost.de davon erfassen. Denn da behaupte noch jemand, Fussball wäre nicht politisch und hätte mit dem Nahen Osten nichts zu tun. Und ob!

Weiterlesen

Die Arabische Liga: Ein Papiertiger erwacht

 

Etwas Erstaunliches ereignete sich in den letzten zwölf Monaten in der arabischen Welt. Die immer wieder totgesagte Arabische Liga – die Regionalorganisation, die alle 22 sich als arabisch verstehenden Staaten einschließlich der Palästinensischen Autonomiebehörde umfasst – erwachte zu ungeahnter Aktivität und trat als internationaler Akteur in Erscheinung. Dabei waren ihre Organe wahlweise schon als »Schwatzbude« oder »Klatsch-und-Tratsch-Räte« bezeichnet worden und mit Ahmed Esmat Abdel Meguid bezeichnete selbst ein ehemaliger Generalsekretär (1991-2001) – wenngleich ex officio – Verträge der Liga nur als »Tinte auf Papier«.

Weiterlesen

Die Golfmonarchen und die Bombe aus Teheran

 

Ein Blick auf Art und Verlauf des „arabischenFrühlings“ zeigt, dass mit Ausnahme der kleinen Inselmonarchie Bahrain keine Golfmonarchie auf der arabischen Halbinsel von ähnlich breiten Protesten erfasst wurde. In erster Linie waren und sind es die Republiken wie Tunesien, Ägypten und Syrien, in denen die Fundamente von Staat und Herrschaft in Frage gestellt wurden und es bereits zu politischem Wandel kam. Warum liegen ähnliche Protestmomente nicht in Saudi-Arabien, Kuwait, Katar, den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) und dem Oman vor und welche Rolle spielt dabei der Iran mit seinem umstrittenen Atomprogramm? Zwar gab es in den arabischen Golfmonarchien ebenso Proteste mit Forderungen nach Reformen, mehr sozialem Ausgleich und politischer Teilhabe. Sie zielten aber fast ausschließlich auf Reformen des bestehenden Systems und nicht auf einen revolutionären Bruch mit der institutionellen Ordnung ab.

Weiterlesen

© 2019 Fokus-Nahost

Theme von Anders NorénHoch ↑