Fokus-Nahost

Blogs zum Nahen Osten

Autor: Hüseyin Cicek

Türkei: Die Rückkehr des Militärs?

 

 

In der Geschichte der kemalistisch-laizistischen Republik kennzeichnet das Jahr 2012 wahrscheinlich den Beginn des dunkelsten und unrühmlichsten Kapitels der türkischen Armee. Mehr als zehn Generäle und eine große Anzahl von Offizieren wurden zu mehreren Jahren Gefängnis verurteilt. Vom ehemaligen Prestige war wenig übrig geblieben. Nun scheint es aufgrund innenpolitischer Querelen und außenpolitischer Herausforderung, dass das Militär wiedererstarken könnte.

Weiterlesen

Das Ende der türkischen Demokratie oder die Wiedererstarkung des Militärs in der Türkei

Vom gegenwärtigen Konflikt zwischen der türkischen Republik und den Kurden in der Türkei profitiert vor allem das türkische Militär. Die derzeit stattfindenden bewaffneten Auseinandersetzungen nur auf die Politik der AKP zurückzuführen, wäre jedoch eine Simplifizierung der politischen Realität. Vielmehr führen uns die kriegerischen Handlungen vor Augen, dass Erdogan seine Macht an die türkische Armee abgetreten hat. Weiterlesen

AKPs Geo- und Gesellschaftspolitik

Recep Tayip Erdoğan versteht es, sich national und international medienwirksam zu präsentieren. Immer wieder lassen seine überspitzten, vereinfachenden und unhaltbaren Aussagen Politiker in der Türkei und auch außerhalb verzweifeln. So z.B. seine Behauptung, dass es Muslime gewesen seien, die Amerika entdeckt hätten. Auch Erdoğans erst kürzlich getroffenen Aussagen über die Rolle der türkischen bzw. muslimisch-türkischen Frau innerhalb der Gesellschaft haben die Wogen in der Türkei hochgehen lassen. Der türkische Präsident betonte explizit, dass „seine“ Religion die gesellschaftliche Position der Frau eindeutig definiert hätte: die Mutterschaft.Nicht nur auf gesellschaftspolitischer Ebene, sondern auch im geopolitischen Bereich sorgen Präsident Erdoğans Entscheidungen für Unbehagen unter westlichen Politikern. Die Verstärkung politischer und wirtschaftlicher Beziehungen zu Putins Russland, dieInhaftierungen von Journalisten und politischen Gegnern, Duldung sowie teilweise aktive Unterstützung jihadistischer Gruppen in der Türkei und die passive Haltung gegenüber der IS sind nur einige Beispiele dafür. Dabei stellt sich die Frage: Gibt es einen Zusammenhang zwischen Erdoğans gesellschaftspolitischen Aussagen und geopolitischen Entscheidungen?

Weiterlesen

© 2018 Fokus-Nahost

Theme von Anders NorénHoch ↑